Deutscher Gewerkschaftsbund

Doku 25.6.15: Workshop mit Interessenvertreter_innen: Geschlechtergerecht arbeiten - von Anfang an!

Wie gelingt Frauenförderung schon zum Berufseinstieg? Was kann ich als Interessenvertreter_in tun, um meine Kolleg_innen schon von Anfang an im Job zu unterstützen? Und wie gehe ich dabei mit den Vorgesetzten um?

 Frauen am Besprechungstisch bei einem Workshop

DGB/Was verdient die Frau?

Diese und andere Fragen trieben uns und die Teilnehmenden des Workshops "Den Berufseinstieg geschlechtergerecht (mit)gestalten" um - und wir fanden Antworten!

Gemeinsam mit Betriebs- und Personalratsmitgliedern, Frauenvertreter_innen und Gleichstellungsbeauftragten sammelten wir Strategien für einen geschlechtergerechten Start in's Erwerbsleben.

Im Workshop wurden verschiedene Handlungsoptionen erarbeitet, um (junge) Frauen beim Berufsstart zu unterstützen und in der darauffolgenden, oft entscheidenden Zeit zu fördern und zu begleiten. Gleichwohl wurde die Sensibilisierung von Kolleg_innen und Vorgesetzten für die Gleichstellung in allen Lebensphasen und insbesondere beim Berufseinstieg erörtert.

Ergänzend zu den Inputs des Projektteams und den Arbeitsphasen der Teilnehmenden stellte Birgit Lehmann von der Berliner Stadtreinigung (BSR) den in ihrem Unternehmen durchgesetzten Frauenförderplan als anschauliches Beispiel vor.

 

 Eindrücke des Workshops

 

 

Du bist Interessenvertreter_in, Betriebs- und Personalratsmitglied? Wir unterstützen dich gerne in deiner Arbeit!

Du hast Interesse am Thema und möchtest auch deine Kolleg_innen und Vorgesetzten darauf aufmerksam machen? Wir besuchen dich nach Möglichkeit gerne persönlich im Betrieb oder der Verwaltungsstelle und stellen uns, das Projekt und das Thema "Wirtschaftliche Unabhängigkeit" vor. Wir freuen uns, mit euch ins Gespräch zu kommen!

Kontaktiere uns hier!

Das Projekt bei

Test: Bist du wirtschaftlich Unabhängig?

@wasverdientfrau auf Twitter